Home Der Chor Der Vorstand Chorleitung Sänger / Ehrenmitglieder Termine Rückblick / Presse Historie Infoblatt/PGM-Ausgaben Impressum Satzung Haftungsausschluss Datenschutz

Polizeichor

Karlsruhe 1920 e.V.

Die Geschichte des Polizeichors Karlsruhe

Leider kann von den ersten 25 Jahren des Vereins nicht viel wiedergegeben werden. Die Unterlagen, besonders aus den Jahren 1933 bis 1945 wurden von dem Nazi-Regime wie bei allen anderen Vereinen beschlagnahmt und wohl auch vernichtet.

Alles was wir über die Aktivitäten des Polizeichors in den Jahren 1920 bis 1945 wissen, basiert auf einer Festschrift anlässlich des 10-jährigen Stiftungsfestes 1930 sowie mündlichen Überlieferungen von Sängern, die damals schon dabei waren und den Verein nach dem 2. Weltkrieg wiederaufleben ließen.

Gegründet wurde der „Gesangverein der Polizeibeamten Karlsruhe“ 1920 von sangesfreudigen Polizisten, dem Polizeiinspektor Buhles und dem Kriminalsekretär Krämer, der auch 1. Vorsitzender des Vereins war.

Gefördert wurde der Chor damals von dem ranghöchsten uniformierten Polizeibeamten, dem Polizeioberst Blankenhorn, der für seine Unterstützung zum Ehrenpräsident des Vereins ernannt worden ist.

Erste Auftritte waren 1924 zusammen mit der Badischen Polizeikapelle in der Karlsruher Festhalle, sie befand sich dort, wo heute die Schwarzwaldhalle steht.

Nach dem Krieg, Ende 1946 trafen sich dann einige sangesfreudige Polizisten, um den Verein wieder aufleben zu lassen. Kriminalrat Heil wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt, die Chorleitung übernahm der frühere Dirigent Fassel, der Chor hatte zu der Zeit etwa 30 Sänger.

1948 schloss sich der „GdPK“ als eigene Abteilung dem ebenso wieder gegründeten Polizeisportverein Karlsruhe an. Die Aktivitäten des Chors erstreckten sich überwiegend auf vereinsinterne Veranstaltungen.

Nach dem Tod von Fassel fand man nach einer Übergangszeit mit dem aus der Pfalz stammenden Chorleiter Gossmann einen erfahrenen einfühlsamen aber auch energischen Pädagogen, den Kreis-Chorleiter Kurt Ansmann. Unter seinem Dirigat nahm der Chor neuen Aufschwung. 1950 wurde er Mitglied im Badischen Sängerbund und nahm fortan an Liederfesten, Kritik- und Wertungssingen benachbarter Vereine teil. Vorsitzender wurde 1958 Wilhelm Zimmermann, der dieses Amt bis 1971 ausführte.

1964 wurde die „Gesangsabteilung im Polizeisportverein“ in den „Sängerbund der Deutschen Polizei“, dem heutigen „Chorverband der Deutschen Polizei“ aufgenommen.

In den folgenden Jahren war der Chor sehr aktiv, Auftritte bei der Bundesgartenschau 1967 in Karlsruhe, 1970 gab es ein Konzert und einen Bunten Abend anlässlich des 50. Jubiläums in der alten Stadthalle Karlsruhe. 1971 fuhr der Chor mit einem Sonderzug zum 5. Internationalen Chorfest nach Wien, wo die Sänger und Mitfahrer 5 unvergessliche Tage erlebten. In Karlsruhe gab es einen Auftritt bei einer Großveranstaltung des ADAC und in der Schwarzwaldhalle bei einem „Abend bei Äppelwoi“ mit Heinz Schenk und Lia Wöhr.

Auch in der Führung des Vereins gab es 1971 einen einschneidenden Wechsel, Wilhelm Zimmermann übergab das Amt des 1. Vorsitzenden an Dieter Emig, der dieses bis heute innehat. Eine weitere große Veränderung gab es dann 1974, nach dem Tod von Kurt Ansmann konnte man den Chordirektor ADC Horst Fürniß verpflichten.

Unter seiner Stabführung gab es viele Auftritte in Karlsruhe aber auch bei befreundeten Chören in der Umgebung von Karlsruhe und bei Polizeichören der ganzen Bundesrepublik.. Bei einigen dieser Auftritte konnten auch ansehnliche Beträge für soziale Zwecke „ersungen“ werden.

Zum 75. Jubiläum gab es ein großes Chor- und Orchesterkonzert, mit dabei war erstmals ein Frauenchor und das Kammerorchester Karlsruhe-Waldstadt.

Beim 80. Bestehen des Chores gab es nach einer Fahrt nach Berlin, wo wir als Gastchor beim Frühjahrskonzert des Polizeichors Berlin teilnahmen, ein eigenes Konzert im Konzerthaus Karlsruhe zusammen mit dem Kinder- und Jugendchor „Fidelia“ aus Leopoldshafen und dem Nürnberger Shanty-Chor der Wasserschutzpolizei mit Unterstützung des Polizeimusikkorps Baden-Württemberg.

Im Jahr 2007 erkrankte unser Dirigent Horst Fürniß schwer, so dass er die Chorleitung abgeben musste. Für 2 Jahre übernahm dieses Amt Bernd Hofheinz, ehe sich der Verein für Alexej Burmistrov, einen ausgebildeten Tenorsolist und Chordirektor FDB als neuen Chorleiter entschied. Sein Vertrag wurde zum Ende des Jahres 2016 einvernehmlich aufgelöst und als Nachfolger konnten wir den sehr engagierten japanischen Chorleiter, Makitaro Arima verpflichten. Er studierte Komposition an der Musikhochschule Karlsruhe und ist ausgebildeter Bass-Bariton. Er leitet mehrere Chöre in und um Karlsruhe.

Beliebt bei allen Mitgliedern und Freunden sind neben den Konzertauftritten auch die jährlichen Vereinsausflüge, die immer ausgebucht sind.

Der Polizeichor hat derzeit 21 aktive Sänger und 169 Fördermitglieder.

Polizeiinspektor Buhles

Polizeioberst Blankenhorn

Kriminalsekretär Krämer